Startseite » Ab in die Tiefe

Ab in die Tiefe

    TG_No.: 282 / Nr5 im Dezember 2021 / See 2 / Uhrzeit: 20:30Uhr/ Tiefe: 22,6m / Dauer: 60min / Wassertemperatur: 8°C

    Könne oder Leichtsinn

    Wer schon eine Weile Taucht und sich sicher im Umgang mit seiner Ausrüstung ist, wird sich mal am Nachttauchen versuchen. Ich mache gerne Nachttauchgänge. In völliger Dunkelheit siehst du nur das was deinen Taucherlampe beleuchtet. Ohne sie bist du Orientierung.- und hilflos dem See ausgeliefert. Deshalb ist eine Backuplampe eines der wichtigsten Utensilien die du beim Nachttauchen dabei haben solltest. Auch lernt du, bei dem Special Kurs Nachttauchen, das du nachts nicht tiefer als 10 Meter tauchen solltest. Der Grund ist, das die Rettung eines verunfallten Tauchers bei Nacht um ein vielfaches schwieriger ist als bei Tag und Tauchunfälle in einer Tiefe von 10 Metern eher seltenen auftreten. 😯

    Soweit die Theorie

    Und die Praxis?

    Wir Tümpeln auf 23 Metern herum. Gut das ist aber auch eher die Ausnahme bei Nacht…

    Wir kennen uns, sind gut eingespielt, erfahren und und und… ja und genau da wird es gefährlich denn wer plant schon ein Tauchunfall??

    Also sei dir den Risiken bewusst die du eingehst.

    Aber der Tauchgang war echt super. Bei einer recht klaren Sicht bis auf 23 Metern konnte man wieder das Gefühl vom fliegen bekommen. 🙂 Vor ca. 4 Jahren wurde an dieser Stelle der große Schwimmbagger abgebaut und immer noch findet man unzählige Schrottteile die beim Abbau ins Wasser gefallen sind.

    Fische die ich im Sommer im tieferen Wasser nicht antreffe liegen nur überall auf dem Boden verstreut. Bei der Temperaturgleichheit im See scheint es egal zu sein wo man sich aufhält.

    Ich tauche über eine Wurzel und bemerke eine Bewegung vor mir. Ein Rotauge habe ich aufgescheucht. Ich folge mit meiner Kamera die Bewegung des Fischs, als mir an der Rückseite der Wurze etwas im Augenwinkel auffällt. Ein Aal der es sich zwischen der Wurzel Gemütlich gemacht hat.

    Auf dem Rückweg änderte sich das Bild des Sees kaum so hatten wir das Gefühl uns immer noch auf 23 Metern zu befinden statt auf 4 Meter.  

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.