Zum Inhalt springen
Startseite ┬╗ Adventstauchen

Adventstauchen

    Adventstauchen, das zu machen, hatten wir bei unserem gem├╝tlichen Teil des Abtauchen beschlossen. Einen Grund zu Tauchen finde sich schnell und der Dezember hat so einige Tage an denen du nicht grundlos tauchen musst. Die Adventssonntage sind z.B. solche Tage. Weihnachten und Silvester steht ja dieses Jahr auch noch an ­čść

    1.Advent

    Heute am 1. Advent trafen sich die Mantas am Kaltenbachsee zum Adventstauchen.

    TG_No.: 344 / Nr.5 im November 2022 / See5 / Uhrzeit: 14:30Uhr/ Tiefe: 14,4 / Dauer: 45min / Wassertemperatur: 12┬░C

    Von den erwarteten 15 Meter Sichtweiten blieben leider nur noch 0,50 m ├╝brig. So verlief der Tauchgang, bis auf eine gro├če Wurzel, recht ereignislos nach 45 Minuten im Tr├╝ben tauchen freuten wir uns umso mehr auf das anschlie├čende Debriefing, bei dem es Gl├╝hwein und hei├če W├╝rstchen gab.

    F├╝r den 2. Advent haben wir uns schon einen neuen See ausgesucht und hoffen auf bessere Sicht.

    2.Advent

    TG_No.: 345 / Nr.1 im Dezember 2022 / See8 / Uhrzeit: 10:30Uhr/ Tiefe: 5,4 / Dauer: 58min / Wassertemperatur: 8┬░C

    Der heutige See Verspricht viel. Der erste Blick ins Wasser best├Ątigt das erwartete: Gute Sichtweiten. Leider haben auch heute wieder ein paar Taucher abgesagt so dass wir auch wieder nur zu Viert waren.

    Nach einem kurzen Briefing stiegen wir ins Wasser. Die Ansage war, langsam, ganz langsam zu tauchen. Denn eine gem├╝tliche Umrundung des Sees ist schon in 25 Minuten abgeschlossen ­čśŐ also wie man liest, es ist ein kleiner See und auch mit einer max. Tiefe von 6 Metern eher als Pf├╝tze zu betrachten aber durchaus ein interessanter See.

    Ein Traum von einer Sicht 8 Meter + und das Beste wir hatten noch den Weihnachtsmann mit dabei. Unser Buddy darf am 4. Advent bei unseren Anglern in ├ľtigheim f├╝r die Kinder im Weihnachtskost├╝m aus dem Wasser steigen. Heute war so zu sagen die Generalprobe ob alles passt. Und was meint Ihr? Sieht doch gut aus, oder?

    Nach der ersten Runde in dem See fragten wir der Reihen nach ob wir noch eine zweite Runde drehen. Vor allem unser Nasstaucher ­čąÂ mussten wir fragen. Alle waren einverstanden und los ging es in die zweite Runde. In der sahen wir dann einen Krebs in einer Flasche, einen Hecht und eine Schleie.

    Den Abschluss machten wir bei Gl├╝hwein und selbst gebackener Linzer-Torte.

    3.Advent

    TG_No.: 346 / Nr.2 im Dezember 2022 / See8 / Uhrzeit: 10:45Uhr/ Tiefe: 4,9 / Dauer: 28min / Wassertemperatur: 6┬░C

    Nach einer klein Verwirrung welcher See denn heute betaucht wird, haben wir uns dann doch wieder alle an unserem Letzten Tauchplatz eingefunden. Aber was ist das? Der Parkplatz ist voller Taucher! Haben wir etwas nicht mitbekommen?

    Also rein in den Anzug und ab ins Wasser. Leider war die Sicht heute nicht ganz so gut. Nach 5 Minuten hatte ein Taucher Wassereinbruch in seinem Anzug, Halsmanschette gerissen, und unser Nasstaucher hatte heute einen Halbtrockenanzug dabei und hatte zu viel Auftrieb ­čĄĚ

    So tauchten wir nur eine Runde und freuten uns umso mehr auf eine Heise Tasse Gl├╝hwein ­čść ÔśĽÔśĽ

    4.Advent

    Es war von einer Weihnachtsfeier noch ein Tannenbaum ├╝brig den wir nun f├╝r unser Vorhaben gut gebrauchen konnten. Eine ca. 2,5 Meter hohe Nordmannstanne pressten wir ins Auto und fuhren sie an den See nach ├ľtigheim. Weit ab von der Anglerh├╝tte parkten wir unsere Autos. So das uns die Angler besonders ihre Jugend uns nicht sehen konnten. Denn wir m├Âchten die Jungangler ├╝berraschen und mit Tannenbaum und Geschenke im Nikolauskost├╝m aus dem Wasser steigen. Der Plan hatte nur einen kleinen Sch├Ânheitsfehler. ­čÖł

    Wir hatten nur eine Strecke von knapp 350 Metern zu Tauchen, also ein Katzensprung, doch wir hatten den Auftrieb und den Wiederstand des Baumes unter Wasser komplett untersch├Ątzt. Wir hatten zwar Blei an den Baum geh├Ąngt aber er hatte immer noch gut Auftrieb und f├╝r die Strecke von den dreihundertf├╝nfzig Metern brauchten wir statt 20 Minuten fast 40 Minuten und diese 40 Minuten paddelten wir zu zweit was das Zeug hergab. Nach knapp f├╝nf Minuten musste ich an die Oberflache um befreiter Atmen zu k├Ânnen. So schob ich den Baum vor mich hin w├Ąhrend Max ihn unter Wasser zog.

    Die Kinder sahen mich leider schon von weitem, doch sie dachten das ich ein Hund seiÔÇŽ oder doch eine Ente? ­čść

    Auf den letzten Metern sahen die Kinder nur den 3. Buddy und mich. Max im Weihnachtskost├╝m blieb weiterhin unter Wasser. Als die Kinder nun versammelt am Ufer standen und Max kam mit der Spitze des Tannenbaumes heraus ging ein Aufschrei durch die Jungangler hindurch ÔÇťDER WEIHNACHTSMANN!!ÔÇť

    Wir waren so fertig das wir es kaum mit dem Tannenbaum an Land schafften. Auf die vielerlei gestellte frage, ob es uns denn nicht kalt sei, mussten wir mit dem Gegenteil antworten. Uns war richtig warm geworden bei dieser Aktion. Wir ┬áwaren froh dass nach der ├ťbergabe des Baumes uns wieder ins k├╝hle Nass st├╝rzen konnten und ganz gem├╝tlich zur├╝cktauchen durften. ­čśŐ

    Sp├ĄterÔÇŽ

    Umgezogen liefen wir dann zu den Anglern hin und hatten bei Gl├╝hwein und Bratwurst noch so manch gute Gespr├Ąche.

    F├╝r uns war dieser Tauchgang auch etwas Besonderes und einen kr├Ânenden Abschluss des Adventstauchen.

    Als Anmerkung: das n├Ąchste Mal versenken wir den Baum vorher vor Ort. So das wir ihn nur noch antauchen m├╝ssen und nicht mehr durch den halben See zu schleppen haben. Es soll keiner behaupten k├Ânnen wir w├Ąren nicht lernf├Ąhig ­čść

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert