Startseite » Das gehört hier nicht hin!

Das gehört hier nicht hin!

    TG_No.: 234 / Nr.5 im April 2021 / See 4 / Uhrzeit: 9:20Uhr/ Tiefe: 7,8 / Dauer: 32min / Wassertemperatur: 10°C

    Nach unserem letzten Tauchgang hatte ich noch ca. 75 Bar in der Flasche… echt ne Verschwendung wenn ich die so wieder füllen lassen würde. Also wie nutze ich am besten meine restliche Pressluft? Na klar in unserem keinen See in dem wir sogar offiziell tauchen dürfen. Der See ist einfach perfekt für halbvolle Flaschen. Er ist nicht zu groß und mit dem Klappspaten, falls kein Hochwasser ist, kommst du sogar auf 8 Meter tiefe.

    Der See wird auch als Badesee genutzt, in dem wir letztes Jahr die ´´Aktion Gewässerretter´´ durchgeführt haben

    Also sind wir kurz entschlossen an den See gefahren um unsere Flaschen zu leeren. Es ist schon gut 2 Monate her dass ich das letzte mal dort tauchen war und bin gespannt was die Sicht heute so macht und was wie wieder so alles finden.

    Am See war heute auch ein Angler und aus Respekt  vor der Anglerzunft sind wir in einem gebührenden Abstand erst einmal quer durch den See getaucht um dann im Halbkreis wieder zurück zum Einstiegspunkt zu tauchen. Die Sicht war leider nicht so Dolle, nur 2-3 Meter. Ja gut es ist halt nicht See 3. Dort sind wir ja in letzter Zeit gut verwöhnt worden was die Sicht angeht. Aber wir haben es geschafft und sind an der gegenüberliegenden Seite angekommen und finden gleich wieder ne Menge Unrat. Mein Buddy zaubert aus einer Tasche am Anzug ein Tragenetz hervor und fängt schon mal an die Flaschen einzusammeln die dort herumliegen. Batterien, Kopfhörer und Plastik sind leider die stetigen Begleiter in diesem See. Auch zerbrochene Flasche werden von uns fleißig eingesammelt: SO ETWAS GEHÖRT IN EINEM BADESEE NICHT HIN!!

    Die einzigen Fische die ich sehe sind die Schwarzmeergrundeln, die leider keine natürlichen Feinde (außer sich selbst) haben.

    Ich schaue ständig auf meinen Tauchcomputer und erwarte dass er endlich Alarm wegen zu geringen Drucks gibt. Noch 40 Bar in der Flasche und er macht kein mucks?! Ich glaube der kennt mich so langsam 😆 Bei 30 Bar macht er sich dann doch noch bemerkbar. An der Umgebung sehe ich dass wir aber auch bald unseren Ausstiegspunkt erreicht haben. Meinem Buddy gebe ich ein Zeichen und gebe meine Bar durch. Alles OK. Wir tauchen gemütlich weiter Richtung Ausstieg. Kurz vor dem Auftauchen sehe ich noch eine Seerose  die gerade neue Blätter bildet. Die muss ich noch Fotografieren! Den Trick, unter Wasser im Hochformat zu fotografieren, habe ich aus einer Zeitschrift bekommen und der wirkt.

    Mit 25 Bar Restdruck in der Flasche beende ich meinen Tauchgang und der Badesee ist wieder ein Tragenetz Müll ärmer… bis zum nächsten Mal.

    Save the Natur

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.