Zum Inhalt springen
Startseite » Dive out & Dive in

Dive out & Dive in

    TG_No.: 284 / Nr7 im Dezember 2021 / See 2 / Uhrzeit: 20:30Uhr/ Tiefe: 15m / Dauer: 74min / Wassertemperatur: 9°C

    TG_No.: 285 / Nr1 im Januar 2022 / See 2 / Uhrzeit: 9:30Uhr/ Tiefe: 10,7m / Dauer: 52min / Wassertemperatur: 9°C

    Der Letzte Tauchgang des Jahres und der erst des Jahres habe ich mal kurzerhand zusammengefasst. Wobei sie doch recht unterschiedlich waren.

    Der letzte Tauchgang des Jahres war ein Nachttauchgang und da es hier nachts etwas schwierig ist den Ausstieg zu finden, habe ich eine zusätzliche Taucherlampe in 4 Metern Tiefe als Positionsleuchte angebracht. Ein recht hilfreiches Utensil. 😉 Gemütlich tauchten wir unsere Strecke und im heimlichen hoffte ich das wir einen Wels sehen, die es hier öfters zu sehen gibt. Stahlseile und Baumstämme gibt es hier eine ganze Menge. Doch leider sehen wir bis auf ein paar Barsche, Hechte, Rotaugen und einen Lederkarpfen keine anderen Fische (beklagen auf hohem Niveau ich weiß). Selbst die fast allgegenwärtigen Schwarzmeergrundeln waren nicht zu sehen. Doch was ist das? Knapp 1-2 Zentimeter große Süßwassergarnelen sind überall anzutreffen. Wie ein grobmaschiger Teppich wuseln sie am Grund entlang und wenn ich sie mit meiner Taucherlampe anleuchte, leuchten ihre Augen rot zurück 😯 richtig unheimlich wenn tausende von roten Augen unter dir hinwegziehen. An einer Lehmwand sind hunderte von Löchern zu sehen in denen sich Kamberkrebse angesiedelt haben.

    Am Ausstieg angekommen sehen wir die Lampe schon von weitem. Komisch? Was ist das für ein Nebel der da um die Taucherlampe wabert? Bei näheren betrachten sehe ich das eine unzählige Masse an Wasserflöhe und Garnelen, die sich um den besten Platz vor der Lampe streiten. 😆

    Das ganze bei Tag

    Die Sicht war deutlich schlechter. Wir sahen weder Fische noch Garnelen. Dafür Kamberkrebse 🙁

    Ja das war es dann auch schon. Da waren wir schon fast glücklich als wir wieder aufgetaucht waren. Zwischen den beiden Tauchgängen liegen gerade mal 2 Tage und hatte ich den ersten Tauchgang bei Tag gemacht wäre ich nicht auf die Idee gekommen nochmals einen bei Nacht zu machen. Aber vielleicht ist bei Nacht die Sicht besser? Oder es kommt einem nur so vor.

    Bei Tag gehe ich davon aus dass ich was sehe. In der Nacht bin ich froh wenn ich etwas sehe. Der Kontrast bei Nacht ist viel extremer. In der Nacht sehe ich nur das was meine Lampe beleuchtet und alles andere außenherum ist schwarz. So ist mein Fokus recht nahe bei mir und ich schweife nicht in die Ferne, da ich sowieso weiß dass meine Lampe dort nicht hinreicht.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.