Startseite » Ich liebe meinen Trocki :o)

Ich liebe meinen Trocki :o)

    Was machst du? Du  gehst bei dem Wetter Tauchen. Ist doch viel zu kalt!!

    NÖ… es geht doch nichts über einen Trocki, im Winter zumindest. Im Sommer kann ich mich da nur früh morgens oder abends nach Sonnenuntergang dazu hinreißen lassen.

    Das Tauchen mit einem Trockentauchanzug verlängert die Tauchsaison und man lernt den See ganz neu kennen. An dem Punkt wo man früher aufgetaucht ist, um sich in geringerer Tiefe sich zu wärmen, geht es nun weiter. Man sieht den See nun von einer ganz anderen Perspektive. Es ist warm. Man muss sich nicht warmtauchen. Einfach nur genießen. Das ganze wird natürlich noch getoppt wenn man das passende Handschuhsystem dazu hat. Unter anderem sind die Sichtweiten im Winter um einiges besser.Das Atmen fällt mir unter Wasser in einem Trocki leichter. Ich habe nicht das Gefühl dem Wasserdruck entgegenatmen zu müssen. So ist mein luftverbrauch identisch zum Nasstauchen.

    Es gibt mehrere Arten wie man mit seinem Anzug umgeht. Es spaltet die Taucher Gemeinschaft. Und es waren schon schöne Diskussionen am Taucherstammtisch.

    Die eine schwören darauf und tarieren ausschließlich nur mit dem Anzug und nutzen das Jacket als Backup. Hat natürlich seine Vor- u. Nachteile die ich weiter unten noch näher beschreibe.

    Die andere Gruppe sagt: Der Trocki ist nur ein Konstantvolumenanzug und wird nicht zum tarieren benutzt.

    Ja, für mich haben beide irgendwo Recht und die Wahrheit oder besser die Praxis liegt wohl irgendwo dazwischen.Wo sich aber Alle einig sind, ist das man für Trockentauchen und fürs Kaltwassertauchen zwei 1.Stufen braucht und dies auf alle Fälle sinnvoll ist.

    Bei meinen Anfängen, habe ich so wie es mir beigebracht wurde, nur mit dem Anzug tariert. Und kam damit wunderbar klar.

    Vorerst!

    Als das Trockentauchen schon mehr zur Routine wurde, fiel mir eine gewisse Unstabilität unter Wasser auf. Die lag daran das im Anzug „zu viel Luft“ war. Der Widerstand unter Wasser war auch größer so das ich auch mehr Kraft brauchte um vorwärts zu kommen.Ich versucht etwas Blei abzulegen was den Effekt etwas verringerte aber ich fühlte mich immer noch nicht Wohl.Ich habe mir dann noch für meine Beine, je 1Kg, Blei zum Umschnallen genäht und muss sagen das es einen sehr angenehmen Effekt hat. Das Gefühl nach oben ziehende Füße war weg. Dafür zog es meine Füße nach unten wenn ich auf einer Stelle „schweben“ wollte oder musste.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.