Zum Inhalt springen
Startseite » Ja was soll ich sagen…

Ja was soll ich sagen…

    TG_No.: 294 / Nr3 im März 2022 / See 4 / Uhrzeit: 20:30Uhr/ Tiefe: 6,8 / Dauer: 64min / Wassertemperatur: 8°C

    …endlich mal wieder ein Nachttauchgang aber dafür auch eine verdammt schlechte Sicht. Umso verwunderlicher ist es das wir über eine Stunde drin waren…. 🙈

    …alles über 4 Meter war einigermaßen betauchbar. Doch was mich am meisten verwundert hat ist das wir uns, da wir zu dritt waren, nicht verloren haben 😆 naja so gut wie nicht.

    Als ich nach ca. 55 Minuten Tauchzeit echt stolz auf unser dreier Gespann war und wie gut es nun klappt uns nicht aus den Augen zu verlieren, bemerkte ich das ich an die Oberfläche steige und zwar schnell. Ein beherzter griff an mein Jacket und die Luft entweicht. Bis ich meinen Irrtum erkannte, war ich schon auf den Grund in 6 Metern Tiefe eingeschlagen.

    Dadurch das du bei einem Nachttauchgang nur das siehst was die Taschenlampe erhellt spielen einem die Schwebteilchen im Wasser öfters einen Streich. Wenn die Schwebteilchen von oben nach unten treiben und du kein Reverenzpunkt hast glaubst du dass du aufsteigst. Es ist ähnlich, als wenn du im Stau stehst und anhältst aber der LKW neben dir rollt weiter. Ach dort hast du das Gefühl als nicht der LKW sich bewegt sondern du nach hinten rollst.   

    Naja egal. Ich hänge dort am Grund und sammle mich als schon ein Buddy zu mir aufschließt. Also ist der Plan am Grund entlang, bis auf 4 Meter, aufzutauchen. Das ist nicht weit.

    Komisch mein Tauchcomputer zeigt mir nun 6,5m an und jetzt schon 6,8m. das ist das Gegenteil von auftauchen. Da vorne könnte es hoch gehen, ne doch nicht. 🤬 Da hätt ich aber auch schon früher drauf kommen können und hole meinen Kompass heraus. OK. Total falsche Richtung. Wir orientieren uns neu und nach einigen Sekunden steigt der Grund an und wir haben die 4 Meter erreicht sind aber einen Buddy ärmer 😱

    Egal wir waren eh kurz vorm Ausstieg und wir hatten ausgemacht das wir, wenn wir uns verlieren, dort treffen. So war es dann zum Glück auch. Es war doch wieder eine herrliche lehre die uns gezeigt hat dass du auch beim Tauchen immer konzentriert bleiben musst.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.