Zum Inhalt springen
Startseite » Joshua Tree

Joshua Tree

Joshua Tree

Diesen Autor habe ich erst seit kurzem auf dem Schirm (08/2019). Bei der Aktion ´´Eine Geschichte hat zwei Seiten´´ hatte ich meinen Ersten Kontakt mit ´´Joshua Tree„ das Buch mit dem Namen: ´´The Wall: Ewige Nacht´´ (Kooperation mit Brandon Q. Morris) hat mir zwar gefallen aber ich war noch nicht ganz überzeugt. So ließ ich ihn erst noch ein wenig außer Acht. Zumal die meisten seiner Bücher Trilogien sind… wen mir das erst Buch der Trilogie nicht gefällt muss ich die anderen dennoch lesen 😀

Ich mag eigentlich keine Reihenbücher, wobei ich zugeben muss dass sich das in den letzten Jahren bei mir doch sehr entschärft hat. Vielleicht liegt es daran das ich mehr Zeit zu lesen habe und/oder ich inzwischen schneller lese kann.

Das Zweite Buch…

…´´Singularity´´ hat mich dann völlig überzeugt und ich frage mich inzwischen, warum ich nicht schon viel früher angefangen habe Joshua Tree zu lesen.

Mittlerweile lese ich im 3. und neustem Buch von Joshua Tree.

Was den Autor für mich auszeichnet

Seine Geschichten sind, wie soll ich sagen, sehr eng gepackt. Kein überflüssiges schnick schnack NEIN seine Geschichten gehen gerade aus und es wird immer etwas auf den Spannungsbogen gepackt. Die Geschichten werden schön ausgeschmückt, so das sich der Leser gut in die Geschichte hineinversetzen und sich die Umgebung gut vorstellen kann. Dennoch sind Freiheiten für die eigene Fantasie gut gegeben (durchaus positiv gemeint).

Das sind einige seiner Bücher die ich verschlang…

The Wall: Ewige Nacht

Singularity

Teleport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.