Zum Inhalt springen
Startseite » Krieg der Welten…

Krieg der Welten…

    …oder war da zu viel Stickstoff im Tank?

    Heute ist es sehr verregnet und mein Buddy hat sich schon per WhatsApp gemeldet ob wie den Tauchgang denn nicht absagen wollen! WAS ABSAGEN?! Ich habe noch Urlaub das muss doch ausgekostet werden. Also schreibe ich ihm das später die Sonne scheint. Und da ich mit solchen Aussagen meist immer richtig liege vertraut er mir auch dieses Mal.

    Ohweh. Ich fahre an den See und es wird immer dunkler. Eine richtige Schlechtwetterfront 🌧🌧 zieht auf uns zu, hoffentlich geht das gut.

    Kaum hatten wir uns angezogen fielen auch schon die ersten Tropfen. Also nichts wie unters Wasser. Dort herrscht eine super Sicht… leider nur bis 13Meter. Danach wurde es neblig. Wir entschließen uns auf dieser Tiefe zu bleiben denn ein Durchbruch lohnt sich nicht da ab 24 Metern Tiefe eh Schluss ist mit der Sicht.

    Nach 15 Minuten ereignislosem tauchen sah ich endlich mal etwas das mir sehr bekannt vorkam. Der Königsfelsen von König der Löwen mit gänzlichen  Fußvolk, dann noch einen Baumstamm und danach wieder komplett leere. Eine super Sicht ist auch nicht viel wert wenn du nichts siehst. Nach 20 Minuten habe ich keinen Bock mehr und will meinem Buddy zeigen das wir zurück zum Einstieg tauchen, doch der taucht wieder in die Tiefe ab… oh Mann. Also hinter her.

    Aber was ist das? Vor uns schält sich eine Unterwassermine aus dem Nebel. Oh bei Neptun. Oder sind das vielleicht doch Außerirdische? 👽 Die sich für eine Invasion hier versammeln? 👽👽 Manche liegen mit aufgerissenem Maul am Boden. Ich glaube der braucht eine Dentalbehandlung. 😷 Giftschlangen tauchen plötzlich unerwartet an der Seite auf… die werden erst mal von uns verscheucht. Nach dem vertreiben der Giftschlangen schlossen wir mit den Außerirdischen Freundschaft und Verabschiedeten uns in Frieden.

    Am Ausstieg angekommen wer das Unwetter vorbei und wir konnten uns bei trockenem Wetter wieder aus den Anzügen schälen. Ich bin froh dass wir nicht schon nach 20 Minuten umgekehrt sind, ich hätte einiges verpasst.

    Doch was hat es mit den Außerirdischen auf sich? Manchmal taucht man so nichtsahnend vor sich hin und lässt seine Gedanken schweifen, klar die äußeren Eindrücke lenken das Denken und oft kommt es mir so vor, als besuche ich fremde Welten. So verkehrt ist das ja auch gar nicht. Zu fremde Welten bis zu Außerirdische ist es dann nicht mehr weit. Bei den Bildern war mir eines sofort klar… WIR SIND NICHT ALLEINE….

    …oder hat doch etwas nicht mit meiner Luft gestimmt? 😆

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert