Zum Inhalt springen
Startseite » Tauchen nach Corona

Tauchen nach Corona

    TG_No.: 326 / Nr.2 im August 2022 / See5 / Uhrzeit: 14:30Uhr/ Tiefe: 6,7 / Dauer: 69min / Wassertemperatur: 24°C

    Nun hat es mich auch erwischt… endlich ^^ nun habe ich die 3G´s (Geimpft, Geboostert und Genesen).

    Nach scheinbar 12 unendlichen Tagen kann ich endlich wieder einen negativen Test vorweisen leider von der Tauchtauglichkeit weit entfern. Auch wenn Corona bei mir nur wie eine Grippe war, hängt sie doch noch hartnäckig in meinem Körper fest und ich bin alles andere als fit für tauchen. Ein permanenter Reizhusten und zugefallene Ohren machen mir das Tauchen unmöglich.

    Aber jetzt nach 20 Tagen Tauchabstinenz wird ein Versuch gestartet. Hey, Tauchen ist wie Fahrradfahren… einmal erlernt verlernt man es nicht so schnell. Auch nach 20 Tagen nicht 😆

    Spaß beiseite. Das tauchen ging besser als erwartet, nicht das ich bedenken an meiner Tauchtauglichkeit hatte aber nicht jeder Tauchgang kann gleichgut genossen werden. Gut wir waren nur auf maximal auf 7 Meter (wegen der Sicht) aber wie ihr ja bestimmt wisst: ist der Druckunterschied in den ersten 10 Metern am höchsten und bei einem flachen Tauchgang hat man öfters einen Tiefenunterschied von 2-3 Metern. Das ist richtig Arbeit für die Ohren und Körper. Gerade die Ohren sich nach einer Erkältung oftmals noch in Mitleidenschaft gezogen. Doch mein inneres Gefühl hat mich nicht getrogen. Alles bestens!

    Auch wenn ich mich fit fühlte war ich doch froh dass ich nicht, gleich nach Corona, einen tieferen Tauchgang geplant habe. Irgendwie habe ich mich unwohler gefühlt als wir tiefer gingen und das ist ja schließlich einer der wichtigsten Regeln beim Tauchen:

    Hör auf dein Gefühl und ignoriere sie nicht.

    So werde ich es mir dem Tauchen langsam angehen lassen und kann nur jedem raten. Passt auf euch auch und hört auf euer Gefühl. Taucht nur wenn ihr wirklich fit seid.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.