Zum Inhalt springen
Startseite » Triathlon

Triathlon

    TG_No.: 320 / Nr.5 im Juli 2022 / See5 / Uhrzeit: 20:30Uhr/ Tiefe: 6,3 / Dauer: 62min / Wassertemperatur: 24°C

    Mit dem Fahrrad in den See, schwimmen und nach Hause laufen!? Ja ich war doch ganz schön erstaunt als ich meine Luft aus dem Jacket ließ, abtauchte und in 3 Metern Tiefe ein noch recht gut erhaltenes Fahrrad im Schlamm liegen sah. Was nicht alles weggeschmissen wird. Zumal der See doch etwas außerhalb liegt, hat dann dessen Besitzer eine doch recht weite Strecke nach Hause gehabt.

    Aber genau dieses Fahrrad war immerhin der  richtige Ort um meine Positionslampe anzubringen. Meistens bei Nachttauchgängen und in Seen in denen der Ausstieg bei Nacht schwer zu erkennen ist, positioniere ich in ca. 3 Metern Tiefe eine Lampe die mit meinen Ausstiegspunkt markiert. Mit diesem Trick bin ich bis jetzt immer gut gefahren.

    Gleich zu Beginn wurden wir von einer ganzen Rotte Karpfen begrüßt, die sich in den Ästen eins in Wasser ragenden Baumes tummelten. Leider waren sie doch recht scheu und verzogen sich bald, schwammen einen großen Bogen nur um uns vor der „ Rückseite´´ genauer zu betrachten. 😀

    In einem riesigen Überhang von Ästen und Wurzeln bildete sich eine Art Höhle durch die du tauchen konntest. Wenn du mit der Lampe nach oben leuchtest, funkelten kleine Fische wie Sterne zwischen den Ästen. Der Uferbereich war eine kleine Steilwand aus Stein mit vielen Löchern und Nischen in denen sich Krebse versteckten. Auch die Wurzeln die zwischen den Steinen hinabwuchsen sahen faszinierend aus.

    Nach knapp 60 Minuten sahen wir das Leuchten meiner Lampe, so wussten wir dass der Tauchgang nun leider schon vorbei ist. Wir bargen noch das Fahrrad, was uns erstaunte Blicke der anwesenden Badegäste einbrachte. 😆

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.