Zum Inhalt springen
Startseite » Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek

Mit Psychothriller konnte ich noch nie wirklich etwas anfangen. Doch wie so oft wird man eines anderen belehrt.

Als ich mich mit einer Bekannten über Bücher unterhalten habe, meinte sie „ Ich lese gerne Psychothriller, am liebsten vom Fitzek ´´ „ Fitz…was aha Fitzek ja schau ich mir mal an. Was ist denn gut? ´´

So kaufte ich SPLITTER, meinen ersten und nicht den letzten Fitzek.

Was den Autor für mich auszeichnet

Klar, wie in so vielen Büchern ist der Schluss, auch bei Sebastian Fitzek, alles andere als der den man erwartet hätte. Bei so einem Fitzek ist das dann doch noch einmal was anders. Mit einem Gefühl des Unglaubens, wie es denn zu dieser Wendung kam und wieso hat man die Anzeichen für das Ende nicht schon früher erkannt? Bleibt eine fassungslose Gänsehaut 🙂

Was ich immer wieder an seinen Büchern genieße, ist wie er schreibt. Er umschreibt eine Handlung bis ins kleinste Detail und schmückt sie dabei noch mit wunderbaren Adjektiven aus. So dass man die Handlung förmlich eintaucht 😆 man riechen und schmecken die Umgebung. Das lesen ist fast eine körperlich Erfahrung. Das geschriebene brennt sich regelrecht ins Gedächtnis ein.

Das sind einige seiner Bücher die ich verschlang…

Splitter

Der Augensammler

Das Geschenk

Abgeschnitten

Amok Spiel

Der Augenjäger

Joshua Profiel

Das Kind

Der Nachtwandler

Noah

P.S. Ich töte dich

Passagier 23

Der Seelenbrecher

Die Therapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.